Navigation durch das IoT

Die intuitive Bedienung im Internet der Dinge ist die Prämisse des 21. Jahrhunderts. An der Schnittstelle von Produkt und Nutzer ist analog wie digital eine schlüssige Führung nötig.

Die Eingabe von Befehlen oder die Ausgabe nutzerrelevanter Informationen muss heute direkt vor Ort oder auf Abstand mit App gewährleistet sein.

Der internationale Einsatz von Produkten führt zur Entwicklung universal verständlicher Grafikelemente. Das Userinterface ist daher der wichtigste und persönlichste Kontakt zum Produkt und damit eng mit der Markenwahrnehmung verknüpft.

 

Beschleunigter Entwicklungszyklus

Der Trend ist vorbei: inzwischen sind Touchscreens, interaktive Displays, Multitouch zu 100 Prozent im Consumerbereich angekommen.

Die etablierten Bedienkonzepte spiegeln sich zurück auf die B2B Produktbedienung: aus innovativen Bedienkonzepten entstehen wiederum technische Standardanwendungen und Produkte. Dazu lassen sich funktionierende Steuerelemente durch beschleunigte Prozesse erneut verbessern.

Aha-Erlebnis für Endanwender

Eine zufriedenstellende Bedienung hängt von vielen Faktoren ab.
Jeder einzelne zahlt auf die positive Produktwahrnehmung ein:

User Interfaces mit schlechter Usability schwächen die Akzeptanz eines Produktes trotz technologischer Wettbewerbsüberlegenheit.

• Die Anpassung des Interface an Nutzer erfolgt in Form von Lesbarkeit, Schriftbild, intuitive Bewegung und zeitgemäßer Gestaltung.

• User Interface Design entsteht in direkter Kollaboration mit den Endanwendern.

• Die Umsetzung erfolgt in iterativen Zyklen von Testen, Lernen und Optimieren.


Wie sieht Ihre Zukunft aus?
Wir gestalten sie mit Ihnen.

Wir freuen uns darauf,
Sie kennen zu lernen.